Freitag, 30. September 2016

Wie alt man ist, stellt man fest wenn:

Ein Raum voller Programmierer... alle jünger ( < 25 )... Die Frage kommt: Und was machst Du?

Dann gibt man die ein oder andere Antwort und muss feststellen... Ich bin alt...

Woran merkt man das? Die haben alle eine völlig andere Sichtweise auf die Technik und  die Programmierung.

den:

  • Man(n) "schwafelt" von Zeiten als es noch kein Internet gab.
  • nicht jeder ein Handy, geschweige den ein Smartphone hatte.
  • Eine 1GB Festplatte 5000 DM kostete.
  • Es keinen Sinn machte größere Festplatten als 30MB zu kaufen, da das Betriebssystem nicht mehr adressieren konnte.
  • Man(n) mit dem Modem sich in eine Mailbox eingewählt hat um stundenlang ein Bild in 320x200 zu laden.
  • Das wenn man "online" war - keiner im Haus mehr telefonieren konnte.
  • Man(n) nach dem kompilieren erst mal die Diskette mit dem Linker einlegen musste
  • Man(n) Programme in Assembler programmierte und 1000Byte Code schon richtig viel war...
  • Ein auf den Druckkopf des Nadeldruckers geklebter Lichtsensor als Scanner funktionierte...

Verwunderte Augen schauen einen an... Und man(n) stellt fest... Ich komme aus der Steinzeit.

Und dann die Antwort die alles verändert. : "Ich wäre froh wenn ich so viel Erfahrung hätte"

Ich bin nicht alt... Ich bin nur schon viel länger dabei...